Märchenzentrum Lebenszeit

Märchen Entdeckungsreisen am Märchenzentrum

Unsere Märchenerzähler und Märchenerzählerausbilder stehen für eine allumfassende Märchenkompetenz am Märchenzentrum. Wir sind dankbar dafür, dass wir Mittler und Vermittler uralter Märchenweisheitsschätze sein dürfen. In vollem Respekt und voller Verantwortung gegenüber unseren Märchen und ihren seelenberührenden Märchenbotschaften.

Unsere Forschungsstätte setzt sich dafür ein, dass unseren Märchen der ihm zustehende Geistesanspruch in der Welt gewährt wird, ihm endlich wieder dazu verholfen werde. Für die Gesundung seiner seelischen Inhalte und der Seele von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Eine Welt ohne Märchenschätze?

Was ist eine Welt ohne inneren Märchensinn? Kalte leblose und lieblose Materie, kalter seelentötender Intellekt. Wir verstehen die Märchensprache nicht mehr. Das murmeln der Wasserquellen, das Sprechen der Tiere, das Raunen aus Wäldern, Bergen und Seen....vorbei, vorbei...

Uraltes Geisteswissen in Märchen und Sagen...die geistigen Quellen, sie sind verstummt. Oder?

Im Stillen, im Verborgenen ertönen und erstrahlen sie seit Äonen in ihrer vollen und weisheitstragenden Leuchte- und Strahlkraft. Sich den Menschen offenbarend, die mit reiner Seele und Herzenskraft sich ihrem inneren Märchenweisheitsgold ahnend versuchen zu nähern. Auch heute noch, rufen und rauen sie uns ihre inneren Weisheitsschätze zu. Mensch, ändere deine Seelenhaltung, Menschenkind höre unsere Botschaft.

Dem Intellektualismus Einhalt gebietend, ihm seine Grenzen aufzeigend, dies ist die Aufgabe der suchenden Seelen die unseren Märchen wieder zur vollen Entfaltungskraft verhelfen wollen. Wissend, dass Märchen heilende Kräfte in sich tragen, das sie der Persönlichkeitsentfaltung und Persönlichkeitsbildung junger heranwachsender Menschenkinder dienen, dienen wollen.

Märchenkunde aus dem Märchenreich

Denn es gibt sie noch, die Ritterschaft, die zur Verteidigung der Märchenweisheit und ihres Weisheitsgoldes angetreten sind. Tapfer und edelmütig ziehen sie ihr Schwert, das Schwert des lebendigen und gelebten Märchenwortes. Furchtlos ihre Prüfungen und Kämpfe bestehend, niederringend die Drachen des Intellektes....die Kinderseelen (die Reinheit der Jungfrau im Märchen) verschlingen, ja ertöten wollen.

Das Gute und Böse sind in der Welt
und treten an die Seele heran.
Das Gute aber siegt.

Märchenhafte Philosphie